zum Inhalt springen

Bachelorstudiengang "Geophysik und Meteorologie"

Zum Wintersemester 2006 wurden die Diplomstudiengänge "Geophysik" und "Meteorologie" von diesem Bachelorstudiengang abgelöst, der die beiden Fächer vereint.

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Bei erfolgreichem Abschluss wird der Hochschulgrad "Bachelor of Science" (B. Sc.) verliehen.

 Der Studiengang Geophyik und Meteorologie (B. Sc. ) wurde vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen nach §7 Abs. 1 S.4. HG des Landes Nordrhein-Westfalen genehmigt. Er bildet die Basis für den konsekutiven Masterstudiengang "Physik der Erde und Atmosphäre", der in Zusammenarbeit mit der Universität Bonn angeboten wird.

Der Bachelorstudiengang ist modular aufgebaut, so daß der Student/die Studentin neben durchzuführenen Pflichtmodulen entscheiden kann, ob sein/ihr Studienschwerpunkt Geophysik oder Meteorologie ist. Zu den angebotenen Themen gehört:

  • Methodik: Datenverarbeitung, Programmierung, mathematische Methoden
  • Geophysik: Geophysik des Erdkörpers, Plattentechtonik, geophysikalische Exploration, Geophysik der oberen Schichten, Umweltgeophysik, Ingenieurgeophysik
  • Meteorologie: synoptische Meteorologie, dynamische Meteorologie, meteorologische Beobachtungssysteme, Simulation der Atmosphäre
  • Instrumentenpraktika: Geophysik und Meteorologie

Der Studienbeginn wird zum Wintersemester empfohlen, ein Studienbeginn im Sommersemester ist aber auch möglich.

Bitte beachten Sie, dass der Studiengang ab Wintersemester 2013/14 zulassungsbeschränkt sein wird, so dass Sie sich rechtzeitig für diesen Studiengang bewerben müssen. Informationen über die Bewerbung (Unterlagen, Fristen) finden Sie auf den Seiten des Studierendensekretariats

Falls Sie sich persönlich beraten lassen wollen, wenden Sie sich bitte an die Studienberatung.